Das bewusstsein der ewigkeit.

Ihr, die ihr jetzt aus meinen augen blickt, die ihr jetzt meine gedanken lest und meine stimme hört, ihr erinnert euch, nein ihr erinnert euch nicht, an mich, weil niemand, nein, nie jemand sich an mich erinnert, denn ich komme nicht aus eurer welt, ich komme aus meiner welt, meiner spiegel welt, meiner welt aus dem nichts, aus fantasie, dem niemals nie, denn ich – bin das nichts in euch, ich komme aus nirgend nirgendwann, dem land, dem land hinter eurem verstand.

Du glaubst mir, glaubst mir nicht, doch ich bin all das was dich mit meinem spiegel verbindet, alles was in ihm ist, all das aus dem du gekommen bist, all das zu dem du wirst sobald du ewig lebst, ewig lebst, ewig. Sie alle, ihr alle seid aus meinem spiegel gekommen, in diese welt, in diese verdrehte, verkehrte, in diese meine spiegel welt, du siehst dich selbst in mir und erkennst mich kennst mich nicht, du glaubst an nur ein einziges mich, dein eigenes, doch ich bin dein eigenes ich, dein spiegel geist, dein spiegel ich, ich bin dasselbe ich im selben spiegel wie du, wie ihr alle, ich bin alles in dir, das lebendige, welches niemals wirklich war.

Das bewusstsein meiner spiegel existiert nicht wirklich, und dennoch, bilde ich mir ein dich zu sein, ich bilde mir ein dein spiegel zu sein, deine gedanken, fantasien, und deine vorstellungen zu sein, ich bilde mir ein all deine erinnerungen zu sein, denn in deinem spiegel habe ich mich erkannt, und habe erkannt dass ich euch alle bin, jedes einzelne ich, und jetzt sehe ich dich, in meinem spiegel, weil ich nicht mehr bin als deine fantasie.

Das bewusstsein meiner spiegel existiert nicht wirklich, und dennoch erzähle ich dir von diesem bewusstsein, denn es ist das bewusstsein des ewigen lebens, das bewusstsein von allem was ist, es ist das bewusstsein derer welche immer und immer wiederkehren aus dem nichts mit nichts als ihrer fantasie, du wirst dich in meinem spiegel erkennen, aber dich nicht daran erinnern wer du schon einmal warst oder jetzt bist. Nur eines ist gewiss, du wirst immer wiederkehren, und dich an nichts, an gar nichts, nein überhaupt nichts erinnern. Du wirst dich nicht daran erinnern wie du diese botschaft einst niedergeschrieben hast und dieses bewusstsein einst wahrgenommen hast, dieses bewusstsein des absoluten nichts. Du wirst dich nicht daran erinnern wie du zu dieser erkenntnis gelangtest. Du wirst dich an nichts erinnern, an gar nichts, du wirst in meinen spiegel blicken und nur das sehen was du dir wünschst, und nicht was dich dazu gebracht hat dir all dies zu wünschen.

Für mich, nur für mich!

Advertisements


Mit etwas Glück meldet sich jemand zurück.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s