Im Spiegel der Toten.

Von Anfang an, verweilte dein Spiegel, im Nichts dieser Zeit. So gedankenlos und verloren, wie nichts vergleichbares in dieser Welt. Auf der Suche nach sich selbst. Er fürchtete sich nicht, vor dem Nichts, dem grenzenlos, unwissenden, leeren, denn es war seine Heimat, seit Anbeginn, all dessen, was nun wirklich ist.

Als es dich nicht gab.

Advertisements



Spiegelschriften