Im Spiegel schwarzen Labyrinth

 

Ein Gedanke an die Ewigkeit II

Die Buchstaben, Zeichen und Symbole denen du jetzt begegnest, stehen schon eine lange Zeit, eine sehr lange Zeit in diesem Spiegel geschrieben, schon seit einer Ewigkeit. So lange hat es nämlich gedauert, bis du ihnen jetzt gegenüber stehst. Sie haben dich schon durch manch ein Leben begleitet, dich durch den Tod begleitet und darüber hinaus, deinen Tod überdauert, du bist ihnen bereits in vielen verschiedenen Formen und Gestalten begegnet, hast in sie hinein geblickt, und durch sie hindurch, du hast sie weiter entwickelt, verändert und verfeinert, aber eines ist sich gleich geblieben, der Gedanke, dass du der Spiegelmagier bist, der diesen Gedanken ihre Form verleiht, sie in Worte aus Buchstaben kleidet, der diese Zeichen und Symbole so anordnet, dass sie einen Sinn ergeben.

Advertisements